Floating Link
default_mobilelogo

Handball_News

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Heute ging es für uns gegen den SSV Meisenheim 2, welche einen Tabellenplatz vor uns belegen. Also war das Aufeinandertreffen ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf. Zu Beginn konnten wir direkt mit einem Spielstand von 2:0 in Führung gehen. Leider konnten wir während dem Spiel nicht an diesen guten Start anknüpfen. Zwischenzeitlich kam es sogar dazu, dass uns ein geworfenes Tor vom Schiedsrichter nicht anerkannt wurde. So ging es mit einem Punktestand von 12:13 für die gegnerische Mannschaft in die Halbzeit. Zu diesem Halbzeitergebnis kam es durch ein schlechtes Druckspiel im Angriff, zu viele Fehlpässe und eine schlechte Kommunikation in der Abwehr. In der Halbzeitpause mussten wir uns dann von unserem Trainer Frieder Kreisel, die uns schon gut bekannten Lasten unserer Spielweise anhören und versuchen diese in der zweiten Halbzeit zu verbessern. Dann kam es dank unserer Gäste aus Meisenheim dazu, dass uns unser zuvor verloren gegangenes Tor anerkannt wurde. In der zweiten Hälfte ging es dann mit dem knappen Spiel weiter, bis wir in der 53 Minuten eine sichere drei Tore Führung aufbauen konnten. Uns wurde bewusst, dass wir heute einen Heimsieg in der Tasche haben, wenn wir keine gravierenden Fehler mehr machen sollten. Wie es bei uns üblich ist konnten wir an die zwischenzeitlich starke Phase nicht anknüpfen und es wurde in den letzten sieben Minuten nochmal richtig knapp. Am Schluss konnten wir uns mit einem Endergebnis von 26:25 zwei Punkte für den Abstiegskampf sichern. Wir wollen uns ganz besonders bei dem SSV Meisenheim 2 für ihre sehr faire Aktion nach der Halbzeitpause bedanken. Außerdem bedanken wir uns bei den zahlreich erschienen Fans und der guten Stimmung in der Halle.

Eure 4. Herren.

Krimm (TW), Esmann (TW), Dillenburg (4), Waadt (1), Waadt, Kleemann (4), Nedezki, Fuchs (1), Münzenberger, Thörle (7), Lenz, Papaioannou (8/4), Teichmann, Rußler (1)

In einem schwachen Rheinhessenligaspiel konnten wir die Leistung im Vergleich zu dem Spiel in Kirn zwar steigern, aber wirkliche Wiedergutmachung sieht wohl anders aus. Das wichtigste aber, wir haben die zwei Punkte und das ist das was am Ende des Tages zählt - und natürlich die mannschaftliche Geschlossenheit in der Mittleren Bleiche. Schnell wurde am Samstag klar, dass es keine Abwehrschlacht werden würde. Jeder Angriff auf beiden Seiten führt zu Toren und so stand es nach 6 Minuten bereits 6:5. Aber naja bis zur Halbzeit konnten wir und einen kleinen Vorsprung erspielen und mit 17:15 die Seiten wechseln. In der zweiten Halbzeit schafften wir es nie uns entscheidend abzusetzen und Meisenheim kam immer wieder durch Unkonzentriertheiten in unserer Abwehr zu schnellen und einfachen Toren. Jedoch kamen mit Treber und Marvin unsere Torhüter zur rechten Zeit in Fahrt und so konnten wir beim Schlusspfiff einen 36:30 Sieg bejubeln. Mit Ruhm,haben wir uns zwar nicht bekleckert, dafür aber mit Rum.

Naja es werden auch wieder bessere Zeiten kommen. Wir bedanken uns bei allen, die den Weg in die Halle gefunden haben und versprechen,dass wir im nächsten Spiel die Eier in die Hand nehmen werden und endlich wieder den Handball der Zwoten auf die Platte zu bringen.

Bis dahin.

Eure Zwote!

 

HV Vallendar – SG Saulheim 24:25 (11:11)
Der Blick auf die vergangenen Saisons gegen Vallendar zeigt ein eindeutiges Bild. Stets gab es nach Abpfiff Siege für die SG zu feiern. Sieht man noch genauer hin bleibt einem nicht verborgen, dass wir das Hinspiel mit nur einem Tor Abstand gewinnen konnten. Ebenso sah es bei den letzten beiden Gastspielen auf dem Mallendarer Berg aus. Die Zeichen standen also eindeutig – und es kam wie es kommen musste. Auswärtssieg der SG Saulheim mit einem Tor Differenz.
Der Start ins Spiel verlief auf beiden Seiten holprig und es entwickelte sich das erwartet kampfbetonte Spiel gegen eine Vallendarer Mannschaft, die im Vergleich zu den letzten Jahren einen deutlich stabileren Eindruck hinterlässt. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen setzen sich die Gastgeber in der gut gefüllten Halle nach ca. 15 Minuten erstmals ab und zogen mit Kreisanspielen und Gegenstößen mit 10:7 davon. Zwar ließen wir anschließend in der Abwehr unseren Kampfgeist sehen und bekamen bis zur Pause nur noch ein einziges Gegentor- die aggressive Deckung der rot-weißen sorgte dennoch dafür, dass nach 30 Minuten lediglich ein Unentschieden zu Buche stand.
In der zweiten Halbzeit drehten vor allem Manu und Matze auf und mit einem Lauf Mitte der 2. Halbzeit konnten wir uns mühsam aber stetig auf 16:20 absetzen. Wer dachte er könne sich jetzt zurücklehnen und zusehen wie wir das Spiel locker nach Hause fahren, hat diese Saison wohl noch nicht viele Spiele von uns gesehen. Zum neunten Mal in der aktuellen Spielzeit gewinnen wir das Spiel mit maximal 2 Toren Differenz und bleiben mit dem 24:25 Auswärtserfolg der Minimalismus-König der Oberliga. Übrigens: 2 Punkte gab es für diese Siege trotzdem immer ;-)

Am Samstag freuen wir uns nun endlich wieder auf ein Heimspiel zur gewohnten Zeit in der Ritter-Hundt-Arena.

Nachdem wir letzte Woche gewohnt knapp in Vallendar gewinnen konnten, war die Hoffnung groß im Heimspiel gegen die Geckos aus der Pfalz die Nerven aller Saulheimer einmal schonen zu können. Zu Beginn sah es danach noch nicht aus. Nach der ersten Viertelstunde führten die Gäste durch eine engagierte Abwehrleitung mit 7:6 und nötigten Coach Christmann gar seine erste Auszeit ab. In der 18. Spielminute war es dann Matze Konrad der den Bann brach und die erste Saulheimer Führung zu Stande brachte. Personelle Umstellungen in der Abwehr führten in der Folge zu Ballgewinnen und Treffern aus der zweiten Welle. Die Körpersprache war mittlerweile eine ganz andere. Resultat: Eine Führung mit sechs Toren und schliesslich der Seitenwechsel beim Stand von 15:10. Im Angriff waren es vor allem Manu, der mit 11 Treffern aus dem Rückraum glänzte und Flipp der immer wieder auf Außen in Szene gesetzt wurde, welche das Angriffsspiel bestimmten. Im Tor zeigten sowohl Robin „Kalle“ Sokolis als auch Marvin, unterstützt durch ihre Vorderleute, ansprechende Leistungen. Letztendlich wurde das Spiel vergleichsweise souverän zu Ende gespielt, sodass die ganz große Spannung dieses Mal nicht mehr aufkommen musste. Akteuren wie Matze und Darren konnten lange Verschnaufpausen eingeräumt werden und das Punktekonto füllt sich weiter. Kein schlechter Abend also in der Ritter-Hundt-Arena. Am Sonntag geht es dann gegen die Jungs vom TV Mülheim weiter. Auch hier freuen wir uns zur unangenehmen Sonntagabend-Zeit natürlich über jeden Mitreisenden!

So Freunde der Sonne.
Unser Spiel dieses Wochenende gegen den TuS Kirn kann man kurz und knapp zusammenfassen
Ein Satz mit X, dass war wohl nix...
Von Minute 1 hatten wir Probleme ins Spiel zu finden. In der Abwehr haben wir auf die Kirner Rückraumshooter keinen Zugriff gefunden, sodass wir relativ schnell mit 6 Toren in Rückstand gerieten. Diesen konnten wir in keinem Zeitpunkt des Spiels wieder aufholen, eher im Gegenteil... In der 2. Halbzeit passierten uns vermehrt technische Fehler im Angriff, was dazu führte dass der Rückstand sich weiter ausbaute.

Das Ende vom Lied: Wir verloren mit stark dezimierter Truppe 41:24.

In diesem Sinne, Mund abwischen weiter machen. Nächste Woche Samstag empfangen wir den SSV Meisenheim und werden zeigen, dass wir es besser können.

Eure Zwote

Torschützen
Blasig 4/1, Walldorf 9, Krautter 1, Schneider 2, Kröhle 4, Braun 2, Schmand 2, Schmitt, Treber

Freddy Fuchs - Unser FSJler 19-20

Unser neuer FSJler Freddy Fuchs freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.