Floating Link
default_mobilelogo

Handball_News

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Es war die wohl beste Saisonleistung bisher, was angesichts der bisherigen Auftritte auch nicht allzu schwer war. Trotzdem ist es erfreulich wie gut die Deckung gerade in der ersten Viertelstunde gestanden hat. Der 3:4 Rückstand zu diesem Zeitpunkt sagt aber auch viel über unsere noch vorhandenen Defizite aus. RW4 agierte quasi als Alleinunterhalter, Christoph Kreisel setzte mit Einzelaktionen immer mal wieder Akzente. Das war nicht genug gegen eine junge Osthofener Mannschaft, die wir durch unseren Angriff nicht ausreichend in Bewegung gebracht haben. Wir haben es über 60 Minuten geschafft eine gute Bereitschaft auf den Platz zu bringen, zu kämpfen und auch zwei Minuten vor Schluss noch nicht aufzugeben. Diese Dinge sind einerseits positiv zu erwähnen, gehören andererseits auch zur Grundvoraussetzung einer guten Mannschaft und sollten in Zukunft die Regel sein.
Wie geht´s weiter? Mit einem Heimspiel gegen Kirn, die überraschend schwach mit 0:8 Punkten in die Saison gestartet sind. Wäre doch eine gute Möglichkeit unsere Heimserie von zwei Siegen aus zwei Spielen weiter auszubauen. An dieser Stelle ein Dank an die mitgereisten Fans, auf euch und alle anderen freuen wir uns am Sonntag!
Am Sonntag um 16 geht´s...
... aus em Sattel
Vamos, die 2.!
Florian Hedderich, Philipp Freitag - Kristian Jung (1), Christian Braun (6/6), Roman Walldorf (12), Markus Schmitt (1), Alex Blasig, Marius Veeck, Christoph Kreisel (4), Fabian Schneider (1), Benny Kröhle, Hannes Krautter (1)

Am Sonntag Nachmittag trat das Ensemble der Saulheimer Vierten in Nierstein an. Gute fünf Minuten konnten wir noch bis zum 3:3 mithalten. Aber danch setzte sich die gut eingespielte Mannschaft der Gastgeber kontinuierlich ab. Über 10:4 und 14:6 kam es zum Halbzeitstand von 19:9. In der Pause kam man zu dem Entschluss, das das Spiel zwar entschieden sei aber man trotz allem weiter kämpfen wolle. Das hat die Mannschaft auch gut umgesetzt. Es wurden gute Einwurfmöglichkeiten herausgespielt, aber nicht alle konnten genutzt werden. Das Auftreten in fremder Halle war trotz des Ergebnisses nicht schlecht. Man sollte immer daran denken, Du verlierst nie, entweder du gewinnst oder du lernst.
Eure Vierte

Da iss das Ding!!!
H4 holt ersten Punkt gegen gute Mainzer.

Über die Einstellung und den dadurch entstehenden Einsatz erkämfte sich die Mannschaft einen Punkt, gegen routiniert aufspielende Mainzer. Die Gäste gingen zwar 0:2 in Führung, aber bem 5:4 übernahmen wir. Die ab jetzt ständig wechselnde Führung zeugt von einem für diese Spieklasse gutem Spiel. Es konnte aber bis zur Pause ein 15:13 heraus gespielt werden.
Im zweiten Spielabschnitt konnten wir die Mainzer lange kontrollieren. Mit zunehmender Spieldauer lieü auf unserer Seite immer weniger. Die Gäste deckten aggressiver und zwangen uns zu Fehlentscheidungen, die uns noch weh tuen werden. Bis zum 23:22 blieben wir vorn. Als wir dann den 23:23 Ausgleich hin nehmen mußten, merkte man den Substanzverlust in unserer Mannschaft. Beim 24:25 ging unser immer fair spielender Gast erstmals wieder in Front. Ein über das gesamte Spiel stark haltender JJ, Spieler wie Lukas, Fuchsi, Daniel Münze und ein immer wieder Verantwortung übernehmender Marcos konnten uns dann aber nich unseren ersten Punkt sichern. Alle Beteiligten haben ein dickes Lob verdient.

Nach den beiden knappen Siegen in der englischen Woche, stand für uns am vergangenen Sonntag die HSG Eckbachtal als Gegner bereit. Die Pfälzer wollten wir dabei auf keinen Fall unterschätzen, da sie immer wieder ihre Heimstärke unter Beweis stellen. Dieses Unterfangen gelang uns zunächst auch sehr gut. Durch eine kompakte Abwehr und schnelle Angriffe setzten wir uns beim 2:5 bereits mit drei Treffern ab. Zu viele Unkonzentriertheiten und ein Lauf von vergebenen Großchancen verhinderten es sich zur Halbzeit weiter als mit 14:16 abzusetzen. Trotz einer dem Gegner deutlich überlegenen Spielanlage, sahen die knapp 200 Zuschauer in der Dirmsteiner Sporthalle ein bis hierhin knappes Spielgeschehen.
In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel zunehmend an uns reißen. Im Gegensatz zum ersten Abschnitt spiegelte sich das auch im Ergebnis wider. Bis fünf Minuten vor Schluss sahen wir sogar nach einem souveränen Sieger aus, als wir den Spielstand auf 22:28 schrauben konnten. In den letzten Minuten machten wir jedoch in Unterzahl und gegen eine offensive Deckung der Pfälzer keine gute Figur und somit den Vorsprung unnötig klein. Am Ende steht mit einem 26:28 der fünfte Sieg in Folge zubuche und mit 12:2 Punkten der zweite Tabellenplatz. Kann so weiter gehen!

Ein wenig mehr Emotionen, größere Bereitschaft in der Abwehr und mehr Spaß am Mannschaftssport – natürlich noch weit entfernt von fehlerfrei, dass ein oder andere Abstimmungsproblem begleitet uns weiterhin. Direkt von der ersten Minute an schafften wir es die genannten Eigenschaften in unser Spiel einzubringen. Da werden immer noch vorhandene Fehler schneller verziehen, es fällt leichter diese abzuhaken und sich auf die nächste Aktion zu konzentrieren. Viel vorgenommen hatten wir uns – Fortschritte waren dank der Leistungssteigerung in der Abwehr vor allem im Tempospiel nach vorne erkennbar. Es war ein Schritt in die richtige Richtung, Bodenheim war sicher heute nicht gut, vor allem in der ersten Hälfte haben wir eben aber auch nicht viel mehr zugelassen.
Was nehmen wir mit? Das Wissen, dass weiter am System im Angriff gearbeitet und die Absprache in der Defensive gesteigert werden muss, vor allem aber: Handball macht Spaß, wenn sich keiner hängen lässt, Fehler verziehen und Bälle zurück erkämpft werden, viel Unterstützung von der Bank kommt und viele Spieler ihren Teil zum Erfolg beitragen. Also packen wir es an: Nächsten Sonntag spielen wir um 18 Uhr bei der TG Osthofen. Meisterschaftsfavorit Nummer 1, eingespielte, junge Mannschaft, vor der Saison mit Spielern aus Friesenheim verstärkt und mit bisher einer Niederlage in Nieder-Olm. Wir freuen uns auf eine volle Hütte und viel Saulheimer Unterstützung!

Am Sonntag um 18 geht´s...

... aus em Sattel

Vamos, die 2.!

Torschützen:
Kristian Jung (2), Christian Braun (4/2), Roman Walldorf (11), Jannik Kuntz (2), Alex Blasig (3/1), Marius Veeck (1), Christoph Kreisel (4), Fabian Schneider (1), Benny Kröhle (8), Hannes Krautter (1)

Freddy Fuchs - Unser FSJler 19-20

Unser neuer FSJler Freddy Fuchs freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.