Floating Link
default_mobilelogo

HANDBALL-NEWS

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Für´s erste Spiel im neuen Jahr ging es bei klirrender Kälte nach Ingelheim zum HSC, aktuell Tabellenvierter. Ohne Marion und Danie (Tor), Michi, Miri, Hannah und Tina.... dafür aber mit unseren „Küken“ im Gepäck.

In den ersten 30 Minuten gab es kaum was zu mosern.... wir fanden schnell in die Partie und hatten die Gastgeberinnen von Anfang an im Griff. Die Einläufer netzten, tolle Anspiele an den Kreis wurden in Tore umgewandelt, schnelles umschalten nach vorne ergab schnelle und einfache Tore. Nicht ohne Grund stand es zur Pause verdient 4:13 für die SG.

Sah nach Abschuß aus.... aber es waren ja nochmal 30 Minuten zu spielen.... verrückt, daß wir da nicht endgültig den „Stein drauf gelegt haben“ und die Ingelheimerinnen aus der Halle geschossen haben.
Die Hausherrinnen kamen doch tatsächlich langsam wieder ran. Warum? Fehler schlichen sich ein, Unkonzentriertheit, Fehlwürfe, schlechte Abwehr, irgendwie AllIn.

Am Wochenende hieß es; letztes Spiel für das Kalenderjahr 2018. Am Sonntag ging es zu ungemütlicher Uhrzeit und passend zum gemeldeten Wetter nach Osthofen. Gegen Osthofen ist es immer unangenehm zu spielen, zumal wieder mal wieder mit Harz ran durften. Das Spiel startete relativ langsam und es schien zu Beginn als wären wir schon im Winterurlaub. Wir konnten zwar die ersten 3 Tore für uns verbuchen, jedoch wechselte danach die Führung immer wieder hin und her. Im Verlaufe der ersten Halbzeit zündeten wir irgendwann den Turbo und gingen in Unterzahl in Führung. So stand es zur Halbzeit 11:14. Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir die Führung verteidigen. Osthofen kam maximal auf 2 Tore heran.
Aufgrund einiger gesundheits- und arbeitsbedingter Ausfälle erhielten wir tatkräftige Unterstützung von Damen 2. Zudem darf das kurzfristige Comeback von Sabi natürlich nicht unerwähnt bleiben.
Am Ende hieß es dann 22:25 und alle freuen sich nun auf ihre wohlverdiente Weihnachtspause.

Caro (3), Vani (1), Laura (1), Jule (10/4), Sabi (1), Mira (1), Tanja (5), Pia (3)

Die klare Vorgabe des Trainers vor Spielbeginn war klar: eine stabile Abwehr, ein hohes Tempo, von Anfang an und ab der 1 Minute wach sein und voll konzentriert. Klar war, wir wollen wie im Hinspiel die 2 Punkte mitnehmen.
Der Anfang des Spiels gestaltete sich jedoch nicht zu unseren Gunsten. Der Gegner ging direkt 0:1 in Führung. Wir konnten zwar direkt ausgleichen, jedoch konnten wir uns nicht absetzen, sodass es bis zur 20 Minute ein Kopf-an-Kopf-Rennen war. Spielstand zu diesem Zeitpunkt 6:6.
Danach stabilisierte sich unsere Abwehr zwischenzeitlich, sodass wir uns eine Führung herausarbeiten konnten. Zur Halbzeit stand es dadurch 14:11.

Das Spiel.... nicht wirklich der Rede wert.... daher fällt auch die Berichterstattung eher mau aus:

Hatte mit Handball nix zu tun, ich denke Harakiri trifft es besser. Die ersten 5 Minuten durchwachsen, danach fanden wir besser in die Partie und konnten bis zur Halbzeit einen Vorsprung von 14:8 herausspielen.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit kamen dann die Gäste durch unsere Fehler und Unkonzentriertheit immer weiter ran. Keine Ahnung, was wir da unseren Zuschauern angetan haben..... Sorry an dieser Stelle!

Irgendwie schafften wir es doch, die Zeit runter zu spielen und die 2 Punkte einzufahren. Mit einem schlechten 23:20 verabschieden wir uns jetzt erstmal in die Winter/Weihnachtspause

Wir wünschen allen SGlern, Zuschauern, Fans, Freunden etc. Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Wir sehen uns 2019

Eure Damen II

Tore: Bornhofen 2, Knab 2, Schmitt 3, Kleinfelder 5, Münzenberger 5, Darmstadt 6

Wie es im Handball oft so ist..... gegen vermeintlich schwächere Gegner tut man sich meist schwer.
So auch wir – D2 – beim Tabellenletzten TV Alzey.

Keine Ahnung, wieviel 1000%ig wir durch die Bank weg in dieser Partie daneben ballerten?!?! Trotz der echt schlechten Chancenverwertung konnten wir bis zur 20. Minute in der ersten HZ einen 4:10 Tore Vorsprung herausspielen und diesen auch bis zur Pause mit einem 7:11 halten.
Statt aber dann in HZ zwei anzuknüpfen und den Sack zuzumachen, ließen wir den Gastgeberinnen die Möglichkeit sich heran zu kämpfen. Nach 38 Minuten hieß es plötzlich 11:13 und Alzey witterte Morgenluft.
Irgendwie schafften wir es auch nicht, in der zweiten Hälfte unsere Chancen in Tore zu verwandeln. Es war echt der Wurm drin. Durch Einzelaktionen gegen Ende der Begegnung, schafften wir es doch irgendwie die Punkte mit nach Saulheim zu nehmen. Das Spiel war sicherlich nicht zum anschauen gedacht, sorry an die Zuschauer! Plumpe und dumme Aktionen seitens der Alzeyerinnen, bis hin zur Tätlichkeit, die NICHT vom Schiri gepfiffen wurde taten ihr übriges.

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN