Floating Link
default_mobilelogo

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

SG Saulheim Ergebnisse

Vallendar – 1. Herren 26:27

Hedderich, Martin - Schaaf (2), Walldorf (1), Bolomsky (2/2), R. Kuntz (4), J. Werber (5/1), Konrad (5), Beismann (1), Schmitt (2/1), Klee (1), M. Werber (3), Schlesinger (1)

1. Damen – Kirn 24:19

Dillenburg 2, Wulff 6, Werner Jasmin 2, Grimme 1, Werner Julia 4, Glenewinkel 2, Spreda 2, Beismann 3, Weber 2, Mitsch

2. Herren – Kirn 26:25

Dexheimer, Treber; Berg, Blasig (5/2), Braun, Esmann (2), Krautter, Marg (4), Schiller, Schmitt (2), Schneider (2), Sieben (3), A. Theuer (4), Witthöft (4)

3. Herren – Schott 34:22

Stengel, Heidenreich (Tor), Teschner 2, Koch 3, Rossi 3, Köster, M. Petry 1, Gros, Runkel 10/1, Venter 3, Schwarze 3, Schäfer 1 Veeck 5/4 Berg 3

2. Damen – Schott 23:10

Puntheller (Tor), Weppner (Tor), Knab 2, Schmitt 5, Sturm, Darmstadt 5/1, Emt, Münzenberger 8/4, Hollmann, Römer 1/1, Kullmann, Landfried 2

4. Herren – Kirn 21:22

Schmid, Krimm; Dillenburg 1, Kappey 3, Waadt 2, Bittmann 2, Fölix 1, Stenner, D. Esmann, F. Petry 3, Amberger 1, Papaioannou 4, Diehl 3, Rußler 1

 

Jugend:
w. E spielte gegen Nieder-Olm
Luisa Adolph, Samira Lipinski, Sandra Kerker, Seray Yildiz, Luise Oeleker, Hanna Schaible, Kiara Klingelhöfer, Annika Schröer, Jasmin Weyerhäuser, Alicia Muley
Das erste Spiel für die weibliche E-Jugend fand in Nieder-Olm statt. Die Mädels hatten anfangs etwas Probleme ins Spiel hinein zu finden und mussten sich erst auf die schnelle Spielweise des Gegners einstellen. Nach und nach folgten dann aber gute Abwehraktionen mit Ballgewinnen und sehr schöne Paraden im Tor. Auch im Angriff schafften wir es durch gutes Zusammenspiel super Torchancen herauszuspielen, die auch hervorragend genutzt wurden. Auf diesem Spiel können wir auf jeden Fall aufbauen. Gut gemacht Mädels und weiter so! (Lisa Kappey)

1817 Mainz - m. E Jugend
Es spielten: Leon Schmuck, Arik Hardt, Bastian Batzner, Jannis Wolter, Florian Köster, Julian Lickhardt, Maximilian DeLorian Heine, Tobin Wewel, Iustin Cenusa
Im ersten Spiel des Jahres hatten wir einen überraschend kleinen Kader dabei, was für die Jungs an dem Tag aber toll war, denn alle durften viel Spielzeit sammeln. Dabei überraschte die Mannschaft mit tollen Einsatz, sehr gutem Abwehrspiel und schönen Kombinationen. Nur zwei des älteren Jahrgangs waren an dem Tag dabei, doch vor allem die Jungen haben sich schnell auf das neue Spielsystem eingelassen. Die Positionnierung in der Abwehr aber vor allem der Torabschluss muss noch konzentrierter gemacht und im Training geübt werden. Wir freuen uns auf unser erstes Heimspiel am kommenden Sonntag in der Ritter-Hundt-Arena.

Nieder-Olm – w. C 21:11
Esra Kuloglu (Tor), Selin Yildiz, Letizia Schneider 3, Sophia Rossi 2, Anna Nußbickel 2, Kooba Hardt 1, Eliza Lenz, Zoe Kullmann, Jelena Izakovic 2/1, Charlotte Schulze
Für das erste Spiel in der neuen Saison unter einem neuen Trainerstab, ein großes Kompliment an die Mannschaft. Die Mädels haben sich nicht vor den Gegnerinnen versteckt und viele gute Torchancen herausgearbeitet, die aber leider nicht alle verwertet wurden. Besonders gut standen die Mädels in der Abwehr und ein großes Lob an alle für ihre kämpferische Leistung. (Silvia Rossi)

Sobernheim – m. C 19:20
Elias Lamnek (Tor), Jakob Butz (10), Laurenz Franke (4), Hendrik Messerschmidt, Yannick Messerschmidt (5), Justus Schiller, Maximilian Rühl (1), Thilo Berndt, Leon Kümpel
Glücklich, aber verdient gewonnen
Am Sonntag musste die m. C-Jugend zu ihrem ersten Rundenspiel in Bad Sobernheim antreten.
Beim ersten Kräftemessen mit einer ähnlich aufgestellten Mannschaft stellte sich sehr schnell heraus, dass wir noch viel an unserem Angriffs- und Abwehrverhalten verbessern müssen.
Im Angriff unterliefen uns sehr viele technische Fehler und wir brachten uns somit immer selbst in Schwierigkeiten. Ein glänzend aufgelegter Elias im Tor sorgte dafür, dass wir im Spiel blieben und uns zur Halbzeit mit 6:10 absetzen konnten. Unser Angriffsspiel war über die gesamte Spielzeit hinweg sehr statisch und drucklos.
In Ansätzen wurden Kreuzungen gespielt oder der Weg zum Kreis ohne Ball gesucht, was auch fast immer mit einem Torerfolg belohnt wurde.
Wir schafften es, uns in der zweiten Hälfte mit 8:14 Toren abzusetzen. Leider standen wir dann in der Abwehr auf den Halbpositionen zu tief und gingen die Gegenspieler nicht so aggressiv wie gewünscht an. Die Folge war, dass wir 20 Sekunden vor Ende den Ausgleich zum 19:19 hinnehmen mussten.
Durch einen direkt verwandelten Freiwurf konnten wir das Spiel aber 5 Sekunden vor Schluss noch zu unseren Gunsten entscheiden.
Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber auch noch viel Potenzial, um uns auf allen Position zu verbessern.
Einen Extradank geht an Ulrich, der für Jonas als Coach einsprang! (Steffen Butz)

Nieder-Olm – w. D 31:7
Selin Yildiz 3, Luisa Adolph 2, Zoe Kullmann 1, Samira Lipinski, Kooba Hardt 1, Eliza Lenz, Seray Yildiz, Sandra Kerker

 

Nierstein – m. D 16:20
Noah Rußler (Tor), Benedikt Schmidt 2, Niklas Schröer, Henrik Venter 4, Ben Krause, Eric Puntheller 8, Tim Blaß 6, David Hahne
UNGLAUBLICH
Wir sind in dieses Spiel mit doch sehr schlechten Vorzeichen hineingegangen, da mehrer Spieler entschuldigt gefehlt haben.
So waren wir nur 8 Spieler und vor allen Dingen haben die Älteren gefehlt. Ich habe versucht die Jungs so zu motivieren das sie einfach mit Leidenschaft und Kampf ihr bestes Geben.
Doch was die JUNGS auf den Hallenboden teilweise zauberten macht mich wahnsinnig stolz auf die Truppe, denn als Tim seinen ersten Überzieher spielte und den auch noch mit einen Tor abgeschlossen hat, wusste ich, wenn alle so weiter spielen, das sie sich auch mit einem Punkt oder mehr belohnen werden. Und das haben sie dann auch gemacht und mit Leidenschaft und Kampf, aber auch teilweise mit schönem Handball, den Gegner TV Nierstein besiegt.
Da werden die Spieler die fehlten es nächste Woche schwer haben oder sie zeigen einfach auch so einen toll Handball, dann könne wir einiges in dieser Gruppe erreichen.
Aber dazu gehört: “Jungs macht weiter so“ (Stephan Berndt)

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN