Floating Link
default_mobilelogo

HANDBALL-NEWS

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Osthofen – w. C 15:15
Esra Kuloglu (Tor), Selin Yildiz, Sophia Rossi (11/1), Kooba Hardt, Zoé Kullmann, Letticia Bauerschmitt, Jelena Izakovic (4/1), Charlotte Schulze
Wir haben unseren ersten Punkt
Wir wussten, dass unser heutiges Spiel in Osthofen nicht leicht werden würde, zumal wir nicht mit der vollen Mannschaftsstärke zu unserem letzten Spiel für dieses Jahr anreisen konnten. So waren uns dann auch die Osthofenerinnen zahlenmäßig überlegen.
Insgeheim hatten diese auch das Spiel schon für sich entschieden, da wir noch keinen Punkt vorweisen konnten. Aber, sie hatten die Rechnung ohne uns gemacht. Wir ließen uns weder von der Mannschaftsstärke noch von den Zuschauern beeindrucken.
Bereits nach dem Anpfiff gingen wir mit 1:0 in Führung. Damit hatten die Gegnerinnen nicht gerechnet. In der 15. Minute mussten wir mal kurzzeitig den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen um dann aber mit 9:6 Toren in die Halbzeitpause zu gehen.
Die Mannschaft kämpfte unermüdlich, wollte Sie doch endlich ein Spiel gewinnen, nachdem die letzten zwei Spiele so knapp verloren gingen. Bis zur 45. Minute konnten wir unsere Führung verteidigen, was wir auch der guten Leistung unserer Torfrau zu verdanken hatten. Die Mannschaft spielte kompakt und aufmerksam, so wie von den Trainerinnen gefordert wurde.
Nun ging der Krimi los, bei dem sowohl die Zuschauer als auch die Trainerbank kurz vor dem Herzinfarkt standen.
In der 46. Minute gelang den Osthofenerinnen der Ausgleich zum 14:14 und sieben Sekunden vor Schluss die Führung.
Alle dachten, jetzt haben wir wieder verloren und Osthofen freute sich schon über den Sieg, aber nein. Nach dem Wiederanpfiff und schnell ausgeführten Anwurf erzielte Sophia Rossi mit einem Wurf vom Mittelkreis aus den Ausgleichstreffer mit der Schlusssirene.
Wir haben unseren ersten Punkt. (SG-Betreuerin Silvia Rossi)

 

Osthofen – m. D 19:21
David Hahne(Tor), Benedikt Schmidt 1, Niklas Schröer 1, Henrik Venter 1, Eric Puntheller 5, David Hahne, Max Miehe 6, Albert Brenner 5, Carlos Käso 2, Jannis Rickerts
Mal gut, mal nicht so gut
Das Spiel hatte viele Höhen und Tiefen, mal haben wir sehr schön rausgespielte Tore erzielt, aber manchmal auch sehr viele technische Fehler gemacht.
Daran müssen wir im Training arbeiten, wollen wir uns verbessern. Also Mund abputzen und weiter gut im Training mit arbeiten. (SG Trainer Stephan Berndt)

Bretzenheim – m. C 19:25
Lamnek (Tor) ; Buzek, Bauer, Butz 10, Berndt 2/1, Schwarzer 3, Messerschmidt H. 1, Franke 6, Rühl 2, Messerschmidt Y. 1 ;
Am Sonntagmorgen machte sich die m. C-Jugend auf den Weg nach Bretzenheim. Von Beginn an setzte die Mannschaft die besprochenen Punkte auf dem Feld um. Die Abwehr arbeitete gut und jeder machte den letzten Schritt für seinen Nebenmann. Im Angriff konnten wir durch einfachen Handball sichere Tore erzielen und zu einem Halbzeitstand von 9:13 in die Kabine gehen. Nach der Pause gab es keine großen Veränderungen, die Abwehr stand und die Motivation war sofort zu spüren. Wir konnten das Spiel mit einem Endstand von 19:25 für uns entscheiden. Jetzt heißt es sich auf das letzte Spiel im Jahr 2018 vorzubereiten und gesund ins neue Jahr zu starten. (Trainer Jonas Schimsheimer)

w. E spiel spielte in Osthofen
Luisa Adolph, Samira Lipinski, Sandra Kerker, Valerie Carbonnier, Valentina Piscicelli, Seray Yildiz, Stella Diehl, Cherine Kaub, Luise Oeleker
Auch am Sonntag um 10 Uhr in Osthofen schafften es unsere E-Jugend Mädels mit etwas dezimiertem Kader erneut an die Leistung der letzten Wochen anzuknüpfen. Sie zeigten in Angriff, Abwehr, und auch im Tor ein super Spiel und machten es den Gegnern extrem schwer zum Erfolg zu gelangen. Vor Weihnachten steht jetzt nur noch das Spiel nächste Woche gegen Nieder-Olm an, bevor es dann in die verdiente Pause geht. Weiter so Mädels! (SG-Trainerin Lisa Kappey)

m. E spielte in Osthofen
Eric Krämer, Florian Köster, Maximilian DeLorian Heine, Matti Helmut, Florian Lickhardt, Melvin Schäfer, Jannis Wolter, Maxi Schube, Arik Hardt, Nicolas Freiherr von Wolf, Lennart Kreft, Iustin Cenusa, Tobin Wewel
Im Spiel gegen die deutlich schwächere TG Osthofen haben wir eine eher mäßige Partie abgeliefert. Es kam bevorzugt der jüngere Jahrgang zum Einsatz und leider fehlte es teilweise an der nötigen Bewegung. Viel zu oft wurde der Ball im Stand angenommen, sich nicht optimal zum Gegenspieler positioniert. So hat jeder gesehen, dass noch einige Aufgaben im Training warten und noch Luft nach oben ist. (SG-Trainer Sven Stengel)

2. Damen – Sobernheim 23:20
Kraushaar, Weppner (Tor), Knab 2, Schmitt 3, Sturm, Brunner, Darmstadt 6, Münzenberger 5/4, Hollmann, Lombardo, Römer, Kleinfelder 5, Bornhofen 2, Reidel

3. Herren – Gonsenheim 27:32
Heidenreich (Tor), Berauer, Koch, N. Fuchs, F. Petry 1, F. Fuchs 2, Gros, Runkel 2, Venter 8, Schäfer, Schwarze 3, Becker 4, Veeck 5/3, Rossi 2
1. Damen – Gonsenheim 27:27
Kraushaar (Tor), Wulff 8, Ju. Werner 6, Dillenburg 4, Ja. Werner 4, Werber 3, Glenewinkel 2, Knab, Grimme, Beismann, Schmitt.

2. Herren – Gonsenheim 27:25
Treber (Tor), Berg, Blasig (15/6), Braun, Esmann (3), Gros (1), Marg (2), Römer, Schiller (3), Schmand, Schmitt, Schneider (1), Sieben (2)
Mundenheim – 1. Herren 41:23

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN