Floating Link
default_mobilelogo

HANDBALL-NEWS

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

SG Saulheim Ergebnisse
Jugend:
w. D – Alzey 27:29
Merle Borger (Tor), Selin Yildiz (2), Luisa Adolph (4), Zoé Kullmann (4), Seray Yildiz, Kooba Hardt (12), Eliza Lenz (5)

w. E spielte gegen Alzey
Luisa Adolph, Jasmin Weyerhäuser, Leyla Serbest, Mia Miehe, Valentina Piscicelli, Hanna Schaible, Seray Yildiz, Stella Diehl, Finja Lamnek, Luise Oeleker, Annika Schröer, Cherine Kaub, Josefine Jung
Gegen die Mädels aus Alzey hatten wir einige Schwierigkeiten. In der Abwehr und im Angriff bewegten wir uns nicht gut, sodass der Gegner viele Ballgewinne hatte, die auch in Tore umgesetzt wurden. In der zweiten Halbzeit lief es dann schon besser und die Mädels spielten vor allem im Angriff recht gut zusammen, was zu schonen Torerfolgen führte. Das stören in der Abwehr und das Spiel nach vorne klappte dann auch etwas besser. Alles in allem waren die Alzeyerinnen diesmal einfach ein kleines bisschen konzentrierter als wir. Wir schauen aber dennoch positiv nach vorne und werden in den nächsten Trainingseinheiten an den Defiziten arbeiten. (Lisa Kappey)

w. C – Alzey 19:30
Esra Kuloglu (Tor), Charlotte Schulze (Tor), Selin Yildiz, Letizia Schneider (4/2), Sophia Rossi (4), Anna Nußbickel (4), Lea Schimbold, Kooba Hardt (2), Eliza Lenz, Zoé Kullmann, Jelena Izakovic (5/1), Merle Borger
Es soll diese Saison einfach nicht sein, dass wir mal ein Spiel von Anfang bis Ende mit einer gleichbleibenden Konzentration spielen. In der ersten Halbzeit sind wir stark und halten konsequent dem Gegner alles entgegen, so dass wir mit einer noch zu drehenden Tordifferenz in die Pause gehen. Aber in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit werden wir jedes Mal abgeschossen und erholen uns nicht mehr davon. So war es auch heute wieder.
Ein großes Lob an die D-Jugend-Spielerinnen, die vorher schon ein Spiel, ohne Auswechselspieler, absolvieren mussten. Durch zwei geschwächte Rückraumspielerinnen mussten sie bei der C-Jugend nochmal alles geben. Schön ist jedoch zu sehen, dass die Spielerinnen zu keinem Zeitpunkt die Köpfe hängen ließen und sich aufgaben. (Silvia Rossi)

m. E spielte gegen Alzey
Leon Schmuck, Maxi Schube, Maxi Heine, Arik Hardt, Julian Lickhardt, Melvin Schäfer, Florian Köster, Matti Helmus, Lars-Quirin Höhler, Bastian Batzner
Im Spiel gegen die Gäste aus Alzey zeigten die Jungs eine der stärksten Leistungen in dieser Runde. Mit tollem Einsatz hinten und vorne konnten sowohl Torerfolge, als auch Balleroberungen gefeiert werden. Bei einigen Spielern des jüngeren Jahrgangs platzt endlich der Knoten und so geht die Entwicklung immer weiter voran. Die Jungs machen Spaß und konnten zurecht Stolz auf die Leistungen der letzten Wochen sein. Nach einer Spielpause stehen noch 2 Begegnungen vor dem Rundenende an. (Sven Stengel)

 

m. C – Alzey 31:24
Elias Lamnek (TW), Adrian Buzek, Enrico Bauer, Jakob Butz (17/1), Yannick Messerschmidt (1), Pascal Schwarzer (5), Hendrik Messerschmidt, Laurenz Franke (5/1), Justus Schiller (1/1), Maximilian Rühl (2)
Gute zweite Halbzeit
Am Sonntagnachmittag trat die Mannschaft des HSV Alzey bei uns zum Rückrundenspiel an.
Da wir in Alzey das Spiel gegen Ende aus der Hand gegeben hatten, sollte dies im Heimspiel verhindert werden.
Mit viel Bewegung ohne Ball im Angriff und guter Abwehrarbeit wollten wir das Spiel bestimmen.
Am Anfang agierten wir in einigen Situationen zu überhastet und leisteten uns zudem unnötige technische Fehler.
In der Abwehr fehlte auch manchmal der letzte Wille, den Nebenmann in Bedrängnis zu unterstützen.
Zum Seitenwechsel lagen wir deshalb nur mit 13:12 in Front.
Nach der Pause legten wir in der Abwehr deutlich zu und bei Durchbrüchen half der Nebenmann konsequent aus.
Auch im Angriff lief der Ball sehr flüssig und die Lauf- und Passwege stimmten besser.
Mit vielen Kreuzungen im Rückraum kamen wir ständig in freie Wurfpositionen, die wir für einfache Tore nutzten.
Zwischenzeitlich führten wir mit 10 Toren, da auch Elias im Tor wieder eine sehr starke Leistung zeigte.
Am Ende gewannen wir verdient und ungefährdet mit 31:24 Toren. (Steffen Butz)

m. B – Bodenheim 45:12
Kerker, Klingenberg (Tor), Haneklaus 8, Reiß 15, Coester, Kamps, Hollstein, Schiller, Diehl 3, Kaukel 3, Bernhard 8, Butz 2, Vierich 6
Keine wirkliche Herausforderung
Am vergangenen Sonntag war der Tabellenletzte TV Bodenheim zu Gast im Ritter-Hundt Zentrum.
Mit bisher 0 Punkten auf der Habenseite, war die Mannschaft leider keine Herausforderung für unsere Jungs.
Zur Halbzeit war die Sache bei 20:6 schon durch. Es ging also am Ende nur um die Höhe des Sieges. Nachdem
in der 2. Halbzeit dann kaum noch etwas auf das Tor der SG kam, liefen die Jungs einen Gegenstoß nach dem
anderen. Aber der ein oder andere Wurf fand auch mal nicht den Weg ins Ziel. Alles in allem haben die Jungs das
aber sehr ordentlich gemacht. Am Ende hieß es 45:12 für die SG. Von nun an sind es nur noch 2 Schritte bis zur
Meisterschaft - eigentlich. (Oliver Reiß)

 

 

m. A – Bodenheim 26:29
Tim Kerker, Denis Dolicanin (Tor), Freddy Fuchs 7/2, Ben Schönhofer 5, Julius Fölix 4, Timo Reiß 3, Christian Vierich 2, Daniel Bunn 2, Vincent Waadt 1, Nils König 1, Finn Diehl 1, Mark Haneklaus, Marvin Bernhard, Sinan Kaukel
Bittere Niederlage
Heute hatten wir den tabellendritten, den TV Bodenheim zu Gast. Ein Gegner, gegen den wir in der Vorrunde mit 26 Toren Differenz, eine schlimme Niederlage in Kauf nehmen mussten. Wir konnten zwar das erste Tor in diesem Spiel erzielen, aber nach dem Ausgleich der Bodenheimer liefen wir immer einem Rückstand hinterher, der in manchen Phasen sieben Tore betrug. Aber der Kampfgeist, mit dem wir in vielen Phasen agierten, mobilisierte immer wieder in allen Spielern denn Willen, nicht aufzustecken. Das hielt uns im Spiel und wir konnten uns immer wieder bis zum Schluss herankämpfen. So haben wir zwar in einer heißen Endphase einen Ausgleich in greifbarer Nähe gehabt, mussten uns aber dann mit einem knappen 26:29 (14:17) aber erneut geschlagen geben. (SG-Spieler Daniel Bunn)

Aktive:
Meisenheim – 2. Herren 21:21
Freitag, Treber; Berauer (1), Blasig (1), Braun (5/3), Krautter, Marg (4), Papaioannou, Römer, Schiller (3), Schmand (2), Schmitt (4), Schneider (1)
Weisenau – 2. Damen 19:19
Puntheller (Tor), Knab 3, Schmitt 4, Sturm, Darmstadt 10/3, Emt, Hollmann, Reiß, Bornhofen 2

Weisenau – 4. Herren 29:20
Krimm(Tor), Esmann (Tor); Dillenburg 2, Kappey 1, Rußler 1, Diehl 1, Münzenberger 1, Waadt 1, Pacak, Fuchs, Römer 4, Papaioannou 4, Landgraf 2, Herrmann 3

Homburg – 1. Herren 23:25
Martin, Hedderich - Schaaf 1, Walldorf 1, R.Kuntz 4, Bolomsky 1, J.Werber 5, Konrad 1, Beismann, Schmitt 1, Klee 4, M. Werber 7/5, Schlesinger

Budenheim – 3. Herren 25:26
Heidenreich, Treber(Tor), Krautter, Petry, Köster, Schiller 3, Runkel 10/3, Venter 5, Schäfer 1, Schwarze 3, Becker 2, Veeck, Braun 2

Budenheim – 2. Herren 32:16
Freitag, Treber; Berg (1), Blasig (2), Braun (4/1), Krautter, Marg (6), Römer, Schiller (1), Schmand (1), Schmitt (1), Veeck

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN