Floating Link
default_mobilelogo

Handball_News

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

SG Saulheim Ergebnisse
Aktive:
1. Herren – Mülheim 32:28
Radewald, Hedderich - Lipp 3, Sieben 3, R. Kuntz 7, J. Werber 1, Weber 5/4. Konrad 5, During, Schmitt 1, M. Werber 3, Schlesinger 2

Osthofen – 2. Herren 30:26
Hedderich, Freitag (Tor), Braun 6/6, Walldorf 12, Jung 1, Schmitt 1, Blasig, Veeck, Kreisel 4, Schneider 1, Kröhle, Krautter 1

2. Damen – Alzey14:18
Puntheller (Tor), Knab 1, Reidel 2, Rakowski, Brunner 1, Darmstadt 4/1, Huber 1, Werner 1, Hollmann, Dillenburg 4, Grimm, Reiß, Glenewinkel

Nierstein – 4. Herren33:19
Krimm, Esmann (Tor), Fuchs 1, Nedezki , Thörle 2, Römer 2, Bunn 3, Dillenburg 1, Waadt 5, Papaioannou 4, Fölix 1

Jugend:
m. B – Sobernheim 19:20

 

m. A – Sobernheim 38:32
Paul Klingenberger(TW),Tim Kerker(TW), Freddy Fuchs(10), Clemens Römer(9), Julian Metz(7), Marvin Bernhard(5), Ben Schönhofer(4), Nils König(2), Jakob Butz(1),Mark Haneklaus, Johannes Schmitt, Lukas Dawood, Marvin Hertel
Mit vollem Kampfeinsatz und Willen gewonnen!!
Am vergangenen Samstagnachmittag um 17 Uhr haben wir den HSV Sobernheim zum Heimspiel empfangen. Wir wollten 60 Minuten konzentrierten Handball spielen. Dies gelang in der 1.Halbzeit sehr gut. In der Abwehr konnten viele Bälle geblockt werden und die Torhüter hielten auch sehr viele Bälle. Dadurch konnten wir viele Gegenstöße laufen und viele einfache Tore erzielen. Der Angriff funktionierte auch sehr gut. Es wurde konsequent in die Lücken gegangen. Wir gingen mit einem 6-Tore Vorsprung in die Pause (23:17).
In der 2.Halbzeit wollten wir an die 1.Halbzeit direkt anknüpfen. Dies gelang uns leider nicht. Wir haben innerhalb der 30-40 Minute einen 6-Tore Vorsprung hergegeben. Dann war es bis zur 50 Minute ein Kopf an Kopf Rennen. Es wurde eine Auszeit genommen. Wir wussten, dass es nur über den vollen Kampf und Willen geht, die 2 Punkte im RHZ zu behalten. Dies klappte hervorragend. In den letzten 10 Minuten haben wir uns voll reingehängt und einen 8:2 Lauf gestartet. Mit den Zuschauern im Rücken konnten wir das Spiel 38:32 gewinnen. Vielen Dank für die Unterstützung.
Das war jetzt unser 3.Sieg in Folge und es kann gerne so weitergehen. Nächste Woche Sonntag um 16 Uhr geht es zum Auswärtsspiel nach Worms.
Zuletzt wünscht das ganze Team gute Besserung an unseren Spieler Ben Schönhofer, der sich bei dem Spiel verletzt hat. Wir hoffen, dass du schnell wieder gesundwirst und bald wieder auf dem Feld stehen kannst. (SG-Spieler Mark Haneklaus).

m. E – Gonsenh./Schott
Bastian Batzner, Iustin Cenusa (3), Hannes Ellmer (4), Matti Helmus, Maximilian Heine (2), Florian Köster (1), Till Kreis, Julian Lickhardt (5), Melvin Schäfer (3), Maximilian von Gerlach (1), Tobin Wewel, Jannis Wolter (1)
Am Sonntagmorgen durften wir den Heimspieltag der SG eröffnen.
Mit der JSG HC Gonsenheim/TSV Schott Mainz erwartete uns ein Gegner, der uns in einem Vorbereitungsturnier große Probleme bereitete.
Im heutigen Spiel waren unsere Jungs von Beginn an hellwach und bestimmten das Geschehen auf dem Feld über die gesamte Spielzeit. Ganz besonders in der ersten Halbzeit ist es dem Team in der Abwehr gut gelungen, die Gegner am Torwurf zu hindern und Bälle zu erobern. Der Übergang von der Abwehr in die Angriffshälfte klappte meist schnell und flüssig und im Angriff kam die Mannschaft durch gutes Zusammenspiel zu vielen Wurfgelegenheiten, die mit einer guten Erfolgsquote in Tore verwandelt wurden.
Mit der heute gezeigten Leistung können die Jungs stolz auf sich sein und mit Selbstbewusstsein die nächsten Aufgaben angehen. (Matthias Schäfer)

w. E – Nieder-Olm
Hanna Schaible, Liv Becker, Alicia Muley, Valentina Piscicelli, Lina Kull, Lina BenHassine, Martha Bauer, Luca Roller, Kiara Klingelhöfer, Leana Olivieri
Am vergangenen Sonntag spielte die weibliche E-Jugend gegen Nieder-Olm. Dass die gegnerische Mannschaft körperlich und spielerisch überlegen waren, konnte man in den ersten zehn Minuten nicht erkennen. Im Angriff wurden zahlreiche Torchancen durch gutes Pass- und Laufspiel herausgespielt. Auch in der Abwehr wurden einige Bälle abgefangen, wodurch es der Gegner schwer hatte zu Torerfolgen zu kommen. Danach merkte man, dass der Gegner aber überlegen ist und sie in dieser Zeit einige Tore Vorsprung herausspielen konnten. Auch in der zweiten Halbzeit kam man im Angriff und in der Abwehr zu zahlreichen guten Aktionen.
Das Trainerteam ist sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, da man erneut gegen einen überlegenen Gegner ein tolles Spiel gezeigt hat. (Freddy Fuchs)

 

 

m. D – Budenheim 10:26
Ben Krause, David Hahne (Tor), Eric Puntheller 2, Eric Krämer 4, Tim Blaß1, Leon Schmuck, Arik Hardt, Carlos Käso 5, Nils Lehnert, Niklas Schröer 1, Lorenz Wackenreuther, Henrik Venter 1, Lars-Quirin Höhle
Im Spiel gegen die Gäste aus Budenheim mussten wir uns gegen einen überlegenen Gegner deutlich strecken. Im ersten Abschnitt stimmte der Rückzug und so konnten einige Bälle erobert werden. Einige ganz frei vergebene Bälle haben ein besseres Halbzeitergebnis verhindert. Im breiten Kader haben alle Spielzeiten erhalten und für alle ist klar woran wir weiter arbeiten müssen. Positionierung gegen den Gegenspieler mit aktiverem Abwehrverhalten hinten und vorne ein Spiel aus der Bewegung und mehr miteinander im Doppelpass. Wir wollen Stück für Stück die Entwicklung gehen und arbeiten dafür jede Woche im Training. In den nächsten Wochen wollen wir unbedingt den ersten Saisonsieg holen und etwas für das Selbstvertrauen tun . (Sven Stengel)

w. C – Sob./RN Bingen 23:27
Charlotte Schulze (Tor), Sina Amberger (Tor), Sophia Rossi (10), Anna Nußbickel (2/2), Kooba Hardt (1), Eliza Lenz, Zoé Kullmann, Jana Amberger, Jelena Izakovic (10), Samira Lipinski
Wir konnten heute bis zur achten Minute an unseren guten Spielverlauf vom letzten Spiel anknüpfen. Danach holten die Gegnerinnen jedoch ein Tor nach dem anderen auf, so dass wir in der Halbzeitpause nur noch ein Unentschieden vorweisen konnten.
Leider wurden unsere Mädels durch die Gegnerinnen des Öfteren, ohne Strafe, schmerzlich am Spiel gehindert. Dies schwächte uns nicht nur, sondern war auch mit ein Grund, dass wir ab der 32. Minute nicht mehr an einen Ausgleich heran kamen.
Trotzdem auch heute ein großes Lob an die Mädels, die bis zur letzten Minute gekämpft haben und direkt im Anschluss noch ein B-Jugend-Spiel absolvieren mussten. (Silvia Rossi)

w. B – Sobernheim 16:40
Esra Kuloglu (Tor), Sophia Rossi (7/1), Anna Nußbickel (1), Lea Schimbold, Kooba Hardt, Eliza Lenz, Jelena Izakovic (8), Charlotte Schulze, Jana Amberger
In diesem Spiel waren wir ohne eine Chance. Dieses zeigt sich auch im Spielergebnis. Die C-Jungend-Mädels waren einfach durch das direkt vorher absolvierte Spiel nicht nur kraftlos, sondern auch verletzungsbedingt angeschlagen.
Aber trotzdem sind sie zu diesem Spiel angetreten und haben ihr Bestes versucht.
Sie haben sich nicht unterkriegen lassen und manchmal auch nur mit fünf Spielerinnen auf dem Platz gestanden, weil es nicht mehr ging. Aber die gegnerische Mannschaft nahm dann auch eine Spielerin vom Platz, damit das Spiel optisch ausgeglichen war. (Silvia Rossi)

Gonsenh./Schott – m. C 11:24
Torschützen: Jannis Rickerts 1, Maximilian Rühl 1,Leon Kümpel 2,Justus Schiller 5, Benedikt Schmitt 3, Tobias Hollmann, Elias Karbig, Albert Brenner 6, Max Miehe 6
Erste Halbzeit einfach Spitze!!!
Hier habt ihr das Umgesetzt was wir besprochen haben. Schön über den Kreis Doppelpässe gespielt und auch super gemeinsam verteidigt.
Fast jeder hat sich in die Torschützenliste eingetragen und die nicht vorne erfolgreich waren haben hinten alles dicht gemacht.
So macht allen Handballspielen Spaß!!!!
ABER die zweite Halbzeit habt ihr ohne Druck gespielt, was auch ein wenig dem Ergebnis geschuldet war.
Jungs macht weiter so, seit alle im Training und dann werden wir bestimmt noch einige Spiele gewinnen. (Stephan Berndt)

 

Freddy Fuchs - Unser FSJler 19-20

Unser neuer FSJler Freddy Fuchs freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.