Floating Link
default_mobilelogo

Handball_News

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

SG Saulheim Ergebnisse
Aktive:
1. Herren – Völklingen 27:20
Hedderich, Radewald - Lipp 5, R .Kuntz 3, Bolomsky 3, J. Werber 2, Konrad 1, Fleckenstein, Schmitt 3, Klee 7, M. Werber 3/1, Schlesinger, During

Alzey – 2. Herren 28:40
Treber & Freitag, Blasig 3/2, Walldorf 9, Teschner 1, Schneider 2, Jung, Braun 5/4, Krautter 2, Kröhle 6, Kreisel 8, Schmitt 4
Na, was war denn da los?
28:40 Sieg... Auswärts... mit Harz... kann man mal so machen. Wenig Spieler, ergo für alle viel Spielpraxis. Solide und aggressive Abwehr, ein Torwart, der auch mal einen hält, Tempo nach vorne und den Ball gespielt, bis einer frei war... sah schon fast wie Handball aus. An die Leistung müssen wir anknüpfen. (Marius Veeck)
Wir wünschen einen schönen Start in die Woche
#vamos
#immerweiter

 

Zotzenheim – 1. Damen 12:27
Konischek (Tor), Wulff 9, Beismann 6, Neumer 5, Glenewinkel 2, Bornhofen 2, Werner 1, Grimme 1, Kappey 1, Becker, Lombardo,
Gonsenheim – 3. Herren 24:32
Ivo Heidenreich, Denis Dolicanin (Tor), Berauer 7, Bunn 6, Papaioannou 3/3, Schwarze, Schiller 5, F. Fuchs 2, N. Fuchs, F. Petry 2, Stenner, Gros 2, Krautter 4, Köster 1

Gonsenheim – 4. Herren 24:29
Krimm, Dolicanin (Tor), Dillenburg 3, V Waadt, S. Waadt, E. Münzenberger, Nedezki 2, Kleemann, Bunn 3, Thörle 10, Lenz 6, Papaioannou 5/4,
Herren 4 belohnt sich für gute Trainingsbeteiligung
In Gonsenheim war sich das Trainergespann Thörle/Kreisel einig, hier wird es schwer, in Konstellation etwas Zählbares mit zu nehmen. Denn mit dem Ausfall von Vincent (Verletzung) und Fuchsi (Verletzung) fehlte uns der Rückraum, der uns in den vergangenen Spielen zu Toren verhalf. Mit dem etatmäßigen Kreisläufer Thörle machte man einen Versuch, der besser nicht laufen könnte. Das Spiel lief eigentlich normal, bis sich auch Marcos auf Rückraum Mitte verletzte. Danach bäumte sich das Team auf. Lennart Nedezki zog geschickt die Fäden und führte die Mannschaft sehr gut. Die Gonsenheimer trafen auf Grund der guten Deckung der Saulheimer immer öfter falsche Entscheidungen. Zudem traf Niklas Thörle immer wieder die richtigen. Mit seinen 10 Toren! sorgte er immer wieder für die sichere Führung. Am Ende stand ein verdienter Sieg der vierten.

Jugend:
m. A – Osthofen 39:28
Paul Klingenberger(TW), Tim Kerker(TW), Freddy Fuchs(10/2), Marvin Bernhard(6), Nils König(6/1), Julian Metz(4), Clemens Römer(4), Thomas Volk(3), Ben Schönhofer(2), Sinan Kaukel(2),Henrik Hust(1), Johannes Schmitt(1), Mark Haneklaus
Revanche gelungen
Am vergangenen Samstagnachmittag um 17 Uhr haben wir die TG Osthofen zum Heimspiel empfangen. Nachdem wir die Woche davor in Osthofen unglücklich mit einem Tor verloren haben, wollten wir von Anfang an zeigen, dass es in unserer Halle nix zu holen gibt. Wir konnten wieder auf unserer Kreisläufer Ben Schönhofer setzen, der sich im Heimspiel gegen Sobernheim verletzt hatte.
Der Beginn lief nach unseren Vorstellungen. Wir konnten einen 5:0 Lauf in der ersten drei Minuten erzielen. In der ganzen 1.Halbzeit hat die Abwehr sehr gut gestanden und im Angriff konnten wir viele Tore durch Gegenstöße erzielen. Wir gingen bei einem Spielstand von 19:11 für uns in die Pause.
In der 2.Halbzeit haben wir die ersten zehn Minuten etwas die Konzentration in der Abwehr sowie Angriff verloren. So konnte Osthofen auf vier Tore verkürzen. Jetzt haben wir gespürt, dass wir wieder besser in der Abwehr stehen müssen und uns im Angriff klare Torchancen erarbeiten müssen, wenn wir die Führung nicht hergeben wollen. Dies klappte sehr gut. Jeder hat sich im Team gegenseitig gepusht und motiviert, sodass wir uns mehr und mehr abgesetzt haben und schließlich verdient mit 39:28 gewinnen konnten. Am nächsten Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Nierstein. Anpfiff ist um 13 Uhr.
(SG-Spieler Mark Haneklaus)

m. E spielte gegen Osthofen
Bastian Batzner, Mats Fischer, Matti Helmus , Maximilian Heine, Florian Köster , Julian Lickhardt ), Melvin Schäfer, Simon Schmickler, Niclas Sommer, Maximilian von Gerlach , Tobin Wewel, Jannis Wolter
Heute reiste die TGO mit nur 6 Spielern an. Das führte dazu, dass wir statt 2x 3 gegen 3, in einem 2 gegen 2 und 3 gegen 3 System spielen mussten. Dies und die Erfahrung der großen Überlegenheit aus dem Hinspiel führten leider dazu, dass das Team relativ unkonzentriert ins Spiel startete. Den Jungs fehlte in der Abwehr die richtige Orientierung zum Gegenspieler, im Angriff wurde zu eigensinnig gespielt und der Torabschluss war häufig überhastet. In der Halbzeitpause wurden diese Probleme angesprochen und das Team nahm sich vor diese Punkte zu verbessern. Tatsächlich gelang es dann eine viel ansehnlichere 2. Halbzeit zu spielen. Jetzt bemühten sich die Jungs um ein engagierteres Freilaufverhalten, sodass bei eigenem Ballbesitz der besser postierte Mitspieler gesucht und gefunden werden konnte. Auch bei den Würfen auf‘s Tor konnten sie die Erfolgsquote deutlich erhöhen.
Aufgrund der Steigerung im zweiten Abschnitt können wir zufrieden sein. (Matthias Schäfer)

m. C – Alzey 15:26
Noah Rußler (Tor),Leon Kümpel 1,Thilo Berndt 2, Max Miehe 5, Henrik Venter 3, Carlos Käso 2, Tobias Hollmann, Erik Puntheller 2
Trotz schlechter Vorzeichen haben die, die da waren wirklich super gespielt. Und von mir ein super Dank an alle D-Jugend Spieler und vor allen Dingen an Thilo, der sich heute zu Verfügung gestellt hat, um die Mannschaft zu unterstützen.
Und nun zum Spielverlauf:
Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Abstimmungsproblemen, standen wir in der Abwehr immer besser und vorne wurden auch schöne Tore erzielt. Leider waren unsere Abschlüsse teilweise zu genau, soll heißen, dass wir leider 5 mal nur den Pfosten getroffen haben und den sogar in drei Würfen jeweils zwei mal. Man kann auch sagen PECH.
Aber man sieht doch, dass bei vielen Spielern der Schritt in die richtige Richtung geht. Also einfach vollzählig ins Training und dann wird das noch besser. (Stephan Berndt)

m. B – Osthofen 27:21
Lamnek (Tor), Coester, Fischer, Reiß (8), Messerschmidt H. (1), Schünemann (1), Vierich (3), Diehl, Schiller, Volk (7), Messerschmidt Y. (2), Kerker (5)
Heimsieg beim Kellerduell
Das Spiel begann heute sehr ausgeglichen. Viele Fehler auf beiden Seiten, ganz besonders beim Torabschluss. Das Problem im Angriff war besonders die Bewegung ohne Ball, womit wir uns das Leben sehr schwer machten. Bis zur Pause konnten wir immer wieder mit einem Tor in Führung gehen. Somit ging es mit 10:9 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel bekamen wir etwas mehr Bewegung in den Angriff und konnten unseren Vorsprung weiter ausbauen. Lediglich beim 17:16 nach knapp 35 Minuten wurde es nochmal enger. Über 13:11 und 21:17 ging es zu einem verdienten 27:21 Heimsieg. (Tim Beismann)

w. C – Gonsenh./Schott 43:8
Charlotte Schulze (Tor), Sina Amberger (Tor), Selin Yildiz, Sophia Rossi (9), Anna Nußbickel (5), Cherine Kaub (4), Kooba Hardt (3), Eliza Lenz (4), Zoé Kullmann (2), Jana Amberger, Jelena Izakovic (16), Samira Lipinski
Zu unserem heutigen Spiel gibt es nicht sehr viel zu sagen, als „sehr gut gemacht Mädels“.
Die Mannschaft hat sehr gut zusammen gespielt. Sie waren die meiste Zeit konzentriert und kontrollierten zudem das Spiel von Anfang an. So führten wir in der 12. Minute schon mit 11:0 und gingen mit einem 17 Tore Vorsprung in die Halbzeit.
Dies war von unseren Gegnerinnen nicht mehr aufzuholen. Aber schön war, dass sie sich zu keiner Zeit aufgaben und weiter ihr Spiel spielten. (Silvia Rossi)

Freddy Fuchs - Unser FSJler 19-20

Unser neuer FSJler Freddy Fuchs freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.