Floating Link
default_mobilelogo

Handball_News

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

SG Saulheim Ergebnisse
Aktive
Mundenheim – 1. Herren 30:27
Sokolis, Radewald, Hedderich (Tor), Bolomsky 2, J. Werber, Weber 6/1, Konrad 8, Schmitt 3, Klee 2, M. Werber 1, Schlesinger 4, During 1

Alzey – 2. Damen 22:21
L. Bornhofen, Puntheller (Tor), Knab 1, Schmitt 6, Grimm 1, Brunner 2, Darmstadt 3/2, Reiß 1, Hollmann, Huber, H. Bornhofen 7/1, Dreis

4. Herren – Nierstein 19:27
Esmann, Krimm (TW), Dillenburg (1), Münzenberger (2), Waadt, Kleemann, Nedezki, Fuchs (2), Schäfer, Lenz (1), Bittmann, Thörle (3), Papaiannou (10/5), Teichmann

2. Herren – Osthofen 22:23
Treber (Tor), Braun 6/5, Walldorf 5, Marg, Schmand, J. Kuntz 2, Schmitt, Blasig, Teschner 2, Veeck 5, Kröhle 1, Krautter 1

 

Jugend
Budenheim – m. D 25:15
Ben Kraus (Tor), Eric Puntheller 5, Tim Blaß 2, Eric Krämer, Leon Schmuck, Arik Hardt 1, Nicolas Freiherr von Wolff, Carlos Käso 3, Niklas Philipp Schröer, Henrik Venter 4
Im Spiel beim Tabellenzweiten in Budenheim zeigten wir eine der besten Saisonleistungen der Saison. Die ersten 15 Spielminuten waren Spitze und wir waren komplett auf Augenhöhe. Ein starker Ben zwischen den Pfosten, gute Bewegung im Angriff und der passende Einsatz brachten die Gastgeber etwas in Wanken. Eine Schwächephase kurz vor Ende der Halbzeit kostete ein knapperes Ergebnis zur Pause. Mit etwas mehr Glück im Abschluss und in der ein oder anderen Szene noch mehr Konsequenz hätten wir ein noch besseres Ergebnis erzielen können. Trotz der Niederlage war endlich der erhoffte Fortschritt in der Bewegung in die Aktionen zu erkennen und wir hoffen dies mit in die letzten Spiele der Saison nehmen zu können. (Sven Stengel)

Sobernheim – m. B 24:24
Tim Kerker (Tor), Jakob Butz 11/3, Timo Reiß 2, Yannick Messerschmidt 2, Kai Schünemann 1, Christian Vierich, Finn Diehl 6, Leopold Schiller 2, Hendrik Messerschmidt
Nicht Fisch und nicht Fleisch am frühen Samstagnachmittag
Stark ersatzgeschwächt mussten wir am Samstagnachmittag bereits um 14:15 Uhr in Sobernheim antreten.
Ohne wirkliche Optionen im Rückraum gestaltete sich das Spiel aber zunächst ganz in unserem Sinne. Nach 10 Minuten stand es 8:4 für uns und eigentlich hatten wir bis dahin das Spiel gut im Griff. Aber ein Spiel gewinnt man bekanntlich nicht nach 10 Minuten und so kam Sobernheim wieder etwas mehr in Tritt, überwand unsere doch mittlerweile etwas löchrige Abwehr immer wieder und kam so zu einfachen Toren. Da wir aber im Angriff ganz gut funktionierten führten wir zur Pause noch verdient mit 14:12. Im zweiten Abschnitt taten wir uns dann aber auch im Angriff immer schwerer. Zwar versuchten wir es mit einem 4:2-Angriff, aber auch dieser zeigte nicht die gewünschte Wirkung. Und so blieb es eng, da Sobernheim immer wieder geschickt die Schwächen in unserer Abwehr nutzte. Über 16:16 und 19:19 schafften wir es zwar 5 Minuten vor Ende wieder eine 2 Tore-Führung herauszuspielen, allerdings erzielten wir dann leider auch kein Tor mehr. Vielmehr mussten wir den erneuten Ausgleich hinnehmen. In der letzten Minute hatten wir dann zwar noch mal die Chance auf die Führung, aber mehr als ein Pfostentreffer gelang uns leider nicht. Schade, denn mit nur einer Alternative mehr im Rückraum wäre mehr drin gewesen. (Oliver Reiß)

m. E spielte gegen Gonsenh./Schott
Melvin Schäfer, Bastian Batzner, Iustin Cenusa, Matti Helmus, Maximilian Heine, Till Kreis, Tobin Wewel,
Jannis Wolter
Mit nur einem Auswechselspieler und nicht in Bestbesetzung, machten wir uns auf den Weg nach Gonsenheim.
Wir trafen auf eine sehr motovierte und gut aufspielende Mannschaft der SG Gonsenheim / Schott.
Erst Mitte der ersten Halbzeit konnten wir die Abwehr stabilisieren, schafften es aber leider nicht an Gonsenheim vorbeiziehen, aber behielten uns die Chance darauf das Spiel ausgeglichen zu gestalten.
In der zweiten Halbzeit konnten wir die zahlreichen freien Torschüsse nicht im Tor der Gastgeber unterbringen und auf der anderen Seite profitierten unsere Gegner von vielem Abspielfehler, welche sie zu Toren nutzen.
Hätten wir die freien Torschüsse besser genutzt und unserer technischen Fehler reduziert, so hätten wir auch dieses Spiel ausgeglichen, womöglich auch zu unseren Gunsten entscheiden können, so aber war der eindeutige Sieg von Gonsenheim / Schott gerechtfertigt. (Gerald Wolter)

Sobernheim – m. A 24:29
Tim Kerker, Paul Klingenberger (Tor), Lukas Dawood, Marvin Hertel, Clemens Römer (5), Frederik Fuchs (6), Timo Reiß (6), Marvin Bernhard (6), Julian Metz (3), Nils König (3)
Am vergangenen Samstag spielte die A -Jugend Auswärts gegen Sobernheim.
Genauso wie in unserem letzten Spiel haben wir nur sehr schwer ins Spiel reingefunden.
Die ersten 20 Minuten haben wir leider komplett verschlafen. In der Abwehr wurden die Gegenspieler meistens zu spät oder gar nicht richtig angenommen. Dadurch kam Sobernheim zu einfachen Toren. Im Angriff fehlte komplett das Tempo und der Zug zum Tor. Das Angriffsspiel war durch Standhandball geprägt, wodurch wir uns nur sehr schwer gut Chancen rausspielen konnten.
Es ging mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte stand die Abwehr viel besser und wir ließen nur noch 11 Tore zu. Auch der Angriff verbesserte sich nach der Halbzeitansprache und wir kamen vor allem durch Gegenstöße zu einfachen Toren.

Sob/RN Bingen 2– w. C 31:21
Charlotte Schulze (Tor), Sina Amberger (Tor), Selin Yildiz, Luisa Adolph (3), Sophia Rossi (3), Anna Nußbickel (1), Cherine Kaub (2), Kooba Hardt (3), Zoé Kullmann, Jana Amberger, Jelena Izakovic (10/1), Samira Lipinski
Tja, das war heute ein sehr durchwachsenes Spiel. Trotz des noch machbaren Halbzeitergebnisses kamen wir nicht richtig in Schwung. Uns fehlten die Spritzigkeit und auch der Wille den Gegnerinnen wirklich etwas entgegen zu setzen. Wir waren unkonzentriert und selbst leicht zu fangende Bälle glitten uns durch die Finger. Auch der ein oder andere Pass ging ins Leere oder war für die Gegnerinnen gedacht. (Silvia Rossi)

Sobernheim – w. B 31:21
Esra Kuloglu (Tor), Sophia Rossi (8), Anna Nußbickel (4/3), Lea Schimbold, Kooba Hardt (2), Julia Bloth (1), Jelena Izakovic (6), Charlotte Schulze, Jana Amberger
Auch wenn das Endergebnis es nicht zeigt, vom spielerischen her war es heute ein sehr ausgeglichenes Spiel. Probleme bereiteten uns allerdings einige Unstimmigkeiten im Angriff und in der Abwehr.
Die vier Tore Unterschied bis zur Halbzeitpause holten wir in der zweiten Halbzeit gut auf und kamen fast an einen Ausgleich ran, aber ab der 36. Minute konnten wir nicht mehr an den Vorsprung unserer Gegnerinnen herankommen.
Alles in Allem zeigte die Mannschaft heute ein schönes Spiel. (Silvia Rossi)

w. E spielte gegen Gonsenh/Schott
Alicia Muley, Valentina Piscicelli, Hanna Schaible, Liv Becker, Lina BenHassine, Kiara Klingelhöfer, Annika Schröer
Am Sonntag spielte die weibliche E-Jugend gegen Gonsenheim.
Die Mädels erwischten einen super Tag und spielten das ganze Spiel über sehr konzentriert. In der Abwehr wurden viele Bälle direkt angefangen oder dem Gegner rausgespielt, da die Manndeckung heute sehr gut war. Auch im Angriff fanden wir oft den Weg zum Tor und spielten uns mit schönen Pass- und Laufwegen immer wieder Torchancen heraus.
Wir sind sehr stolz auf die Mannschaft, da sie heute das ganze Spiel über sehr konzentriert gespielt hat. (Freddy Fuchs)

w. D – Zotzenheim 19:29

Freddy Fuchs - Unser FSJler 19-20

Unser neuer FSJler Freddy Fuchs freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.