Floating Link
default_mobilelogo

Handball_News

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

SG Saulheim Ergebnisse
Aktive:
2. Herren – Meisenheim 36:30
Treber, Martin (Tor), Braun 5/4, Walldorf 10, Schmand, Kuntz 2, Schmitt, Blasig 5, Teschner 2, Veeck, F. Fuchs 3, Schneider 3, Kröhle 5, Krautter 1

1. Herren – Eckbachtal 29:24
Sokolis, Martin, Hedderich (n.e.) - Bolomsky 1, Lipp 6, R. Kuntz 1, J. Werber (n.e.), Weber 1, Konrad 3, Schmitt 1, Klee 4, M. Werber 11/3, Sieben, During 1.

1. Damen – Osthofen 27:11
Konischek (Tor), Wulff 9 Tore, Werner, Beismann 4 Tore, Kappey 3 Tore, Grimme, Werber 2 Tore, Neumer, Spreda, Becker 1 Tor, Lombardo,

3. Herren – Worms 34:16
Ivo Heidenreich, Denis Dolicanin (Tor), Dominik Stenner 3, Jonah Schäfer 1, Florian Petry 7, Niklas Fuchs 3, Lucas Köster 1, Lukas Berg 4, Luca Berauer 7, Hannes Krautter 3, Andreas Schwarze 1, Martin Becker4

4. Herren – Meisenheim 26:25

Ingelheim – 2. Damen 31:24
Puntheller (Tor), Knab 1, Schmitt 9/4, Werner 4, Brunner 3, Darmstadt 1, Reidel 1, Huber 2, Bornhofen 3, Grimm

 

Jugend:
Nieder-Olm – w. D 27:18
Selin Yildiz 10, Valentina Piscicelli, Zoe Kullmann 1, Luisa Adolph 1, Valerie Carbonnier (Tor), Samira Lipinski 1, Cherine Kaub 4, Sina Amberger (Tor, 1)

Am Samstagvormittag in Nieder-Olm brauchten die Mädels einige Zeit um ins Spiel zu finden. So ließen sie sich im Angriff von den Nieder-Olmerinnen verunsichern und schafften es nicht sich ohne Ball zu bewegen und den Zug zum Tor zu finden. Durch Ballannahme im Stand und zu viel Prellen kam es leider immer öfter zu Ballverlusten, die den Gegnerinnen einfache Tore durch Tempogegenstöße ermöglichten. In der zweiten Halbzeit wachten die Mädels dann auf und spielten deutlich besser. Schöne Einzelaktionen und auch ein gutes Zusammenspiel mit dem Kreis führte zu tollen Torerfolgen. Auch die Abwehr stand in der zweiten Halbzeit gegen den aufgebauten Angriff der Gegnerinnen sehr viel besser. Der Fokus für die letzten beiden Spiele und das kommende Training liegt weiterhin auf dem Freilaufen und Bewegen ohne Ball. (Lisa Kappey)

Bretzenheim – m. C 29:23
Torschützen: Noah Rußler (Tor), Leon Kümpel 1, Tim Blaß , Maximilian Rühl 5, Jannis Rickerts, Albert Brenner 2, Justus Schiller 6, Henrik Venter 2, Niklas Schröer 2, Max Miehe 4, Carlos Käso 1, Benedikt Schmidt

Bis zur 40 Minute lagen wir nur ein Tor zurück, aber leider ging uns dann die Konzentration verloren und wir haben dann doch noch deutlich verloren.
Aber hier war mehr drin. Haben vorne wieder die Durchschlagskraft vermissen lassen und in der Abwehr wurden wir oftmals sehr hart vom Schiri bestraft, somit kamen die Bretzenheimer in Überzahl zu leichten Toren .
Nächste Woche ist unser letztes Spiel gegen Gonsenheim. Mit einem Sieg könnten wir noch die rote Laterne abgeben. Also die Leistung 50 Minuten bringen und wir gehen hoffentlich als Sieger vom Platz. (Stephan Berndt)

m. E spielte gegen Wörrstadt
Bastian Batzner, Florian Köster, Julian Lickhardt, Maximilian von Gerlach, Melvin Schäfer, Till Kreis, Mael Vitrey, Hannes Ellmer

Das Spiel gegen die TuS Wörrstadt mussten wir mit nur 8 Spielern antreten. In diesem Spiel sollte das aber kein großer Nachteil für uns sein. Alle Spieler erhielten so eine Menge Spielzeit auf dem Feld und konnten viel Erfahrung sammeln. Von Beginn an ging das Team konzentriert zur Sache. Mit gutem Auge für den freien Mitspieler und sicherem Passspiel wurden viele Torchancen erspielt und in Tore umgemünzt. Gut gelungen war auch die schnelle Orientierung zum Gegenspieler nach den Torwürfen. Dadurch konnte das Team viele Bälle erobern und schnell nach vorne tragen. Obwohl wir nur einen Spieler auf der Bank und damit wenig Möglichkeiten zur Erholung hatten, haben die Jungs das Spiel mit vollem Engagement durchgezogen. (Matthias Schäfer)

Worms – m. D 20:15
Ben Kraus (Tor), Eric Puntheller 1, Tim Blaß 3, Lars-Quirin Höhler, Arik Hardt 2, Carlos Käso 5, Niklas Philipp Schröer, Lorenz Wackenreuther, Henrik Venter, 4, Bilal Mouahid

Im Spiel in Worms wollten wir mit einem Sieg die letzten Wochen der Saison einläuten. Der Beginn war prima, schnell konnten wir mit 3:0 Toren vorlegen. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. War die erste Hälfte in der Abwehr noch sehr stabil, stockte es vornehmlich im Angriff. Wieder schafften wir es nicht uns in den Ball zu bewegen. Zum statischen Spiel kamen zahlreiche technische Fehler hinzu. So blieb das Spiel bis kurz vor Spielende zwar eng aber man hatte nicht mehr das Gefühl, dass wir es drehen würden. So war es ein gebrauchter Tag mit einfach viel zu vielen Fehlern, die in Summe den Ausschlag gaben. (Sven Stengel)

Kirn/Meisenh. – m. B 28:21
Tim Kerker (Tor), Jakob Butz 3, Timo Reiß 6, Yannick Messerschmidt 3, Fynn-Jonah Fischer 1, Christian Vierich 4/2, Finn Diehl, Thomas Volk 3, Hendrik Messerschmidt 1

Und wieder grüßt das Murmeltier
Am Sonntag waren wir zu Gast beim SSV Meisenheim - lange Anfahrt, langes Warten bis die Halle aufgeschlossen wurde
und langes Warten auf ein gutes Spiel. Letzteres gelang uns nur 5 Minuten, da es uns insgesamt nicht gelang, den Fokus auf das zu richten, was bei so einem Spiel am Wichtigsten ist: Abwehrarbeit. Nachdem das letzte Woche gegen Osthofen noch gut gelang, ging gegen Meisenheim in der Abwehr zu selten etwas. Immer wieder gelang es dem SSV mit einfachen Körpertäuschungen und gute Passfolgen zum Torerfolg zu kommen. Uns fehlt an dieser Stelle einfach der Blick für das eigene Stellungsspiel und vor allem die Körperlichkeit.
Nicht das kein Körper da wäre, aber dieser wird zu selten in die Abwehrarbeit eingebracht.
Das wäre ja alles verkraftbar gewesen, wenns vorne wenigstens rund gelaufen wäre. Aber immer wieder scheiterten wir am guten SSV Torhüter. Wir haben viel zu viele freie Würfe verworfen. Alles in allem war es leider nur eine Fahrt zum Lernen, was für alle Mannschaftsteile gilt. Man gewinnt als Mannschaft und man verliert als Mannschaft. (Oliver Reiß)

Freddy Fuchs - Unser FSJler 19-20

Unser neuer FSJler Freddy Fuchs freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.